Kreta Perle im Mittelmeer

 

Denn nur wer Kreta in großer Höhe überfliegt, kann es als eine Insel erkennen...
eine Insel zwischen den Kontinenten

karte.JPG (13635 Byte)

      Kreta ist die viertgrößte Insel im Mittelmeer. Die Grundfläche der Insel beträgt 8 247 qkm.
      Geologisch ist die Insel sehr kompliziert aufgebaut. An der Basis befinden sich alte, durch den hohen Druck geprägte Gesteinsarten, wie kristalline Kalkplatten und anderer kristalline Platten. Darüber liegen Schichten aus Kalken unterschiedlichster Erdzeiten. Im Laufe der letzten 6000 Jahre hat sich das Aussehen der Insel durch häufige Erdbeben ständig verändert.
      Europas erste Hochkultur die >minoische Kultur< soll durch starke Erbeben ausgelöscht worden sein. Auch in neuer Zeit ist die Insel seismisch aktiv. Am 26. Juni 1926 wurde durch ein starkes Beben erhebliche Schäden verursacht. Alte Chroniken berichten, dass seit dem 13 Jh. im Abstand von ca. 100 Jahre die Insel von stärkeren Beben heimgesucht wird.