bild1

bild2

bild3

bild4(oder auch Begur) liegt im Landesinneren nur wenige Kilometer von den Stränden der Costa Brava entfernt. Die Festung, die sich auf einem Berg erhebt, war einst eine Wehrburg gegen die normannischen Piraten und gegen die Sarazenen. Im Krieg wider Juan II. wurde die Festung zerstört und danach wieder aufgebaut. Im Jahre 1934 Erhebung der Festung zum nationalen Kunstdenkmal. Der alte Ortskern des Dorfes fasziniert nicht nur mit seinen schmalen, altertümlichen Gässchen, sondern auch mit modernen Geschäften und Banken. Von der Festung hat man einen guten Überblick über Strände, Dörfer und dem blau-grünen Meer. Bagur hat ca. 3.500 Einwohner. Die Strände mit weißen Sand und Badebuchten mit kristallklarem Wasser nebenbild5 dichten Pinienhainen kann man leicht erreichen. Die Ortschaft hat ihren alten Zauber heute noch ganz bewahrt – obwohl Bagur ein beliebtes Urlaubszentrum geworden ist.
Lage: 50 km östlich von Girona, 120 km nordöstlich von Barcelona, 90 km von Frontera Francesa.
Bagur ist noch beschaulich und im Frühling finde ich es besonders anziehend - da wirkt der Kontrast grünes Gras, Blüten und blau-grünes Meer. Bagur ist aber immer einen Besuch wert - auch kulinarisch gesehen.

bild10bild9

bild8